plusBild.de Bildatlas
Startseite
plusBild.de Bildatlas
plusBild.de Bildatlas

.. der grosse Bildatlas im Internet

 
  Motorsport Infos  
  Motorsport Nürburgring  
  Motorsport Hockenheim  
  M.S. Arena Oschersleben  
   
  Urlaubsziele Aktuell  
  Urlaubsziele Städte  
  Urlaubsziele Eifel  
  Urlaubsziele Europa  
   
  Freizeit Möglichkeiten  
  Freizeit Veranstaltungen  
   
  AGB  
  Rechtliches  
  PictIntern  
  DTM Fahrerlager  

 
» Ihr gewählter Bildband: Infos u. Berichte
» Bildname: 09.08.07 / Lauf 5 der FIA GT (5 von 16)
Ort: Oschersleben

 

 
09.08.07 / Lauf 5 der
 
 
 
 
  10.08.07 / Tourenwagen-WM Technologie
 
 

Die FIA GT-Meisterschaft vom 06. – 08. Juli 2007

.

Nachträgliche Disqualifikation von Sieger

und Drittplatzierten in Oschersleben.

------------------------------------------------------------------------ 

Lauf 5 der FIA GT: Souveräner Sieg für

Kumpen/Longin in Oschersleben

 

Oschersleben (pm). Sieg und Tabellenführung für das Corvette-Duo Anthony Kumpen und Bert Longin: Die beiden Belgier gewannen den fünften Saisonlauf der FIA GTMeisterschaft in der Motorsport Arena Oschersleben. 30.000 Zuschauer beim einzigen Gastspiel der Top-Sportwagen-Serie im deutschsprachigen Raum erlebten über das gesamte Wochenende eine souveräne Vorstellung der PK Carsport-Mannschaft, die Freies Training, Zeittraining und Rennen mit der Corvette C5R dominierten. Für Kumpen/Longin war es der erste Saisonsieg, für die FIA GT das fünfte unterschiedliche Fahrerpaar, das sich 2007 in die Siegerlisten eintrug. Dank des Erfolges auf der anspruchsvollen Rennund Teststrecke in der Magdeburger Börde sicherten sich Kumpen/Longin auch die Spitze in der Meisterschaftswertung und sorgten damit für den vierten von vier möglichen Führungswechseln in der Saison 2007. Garant für den Erfolg war ein taktischer Coup, denn die PK Carsport-Mannschaft war die letzte in der Spitzengruppe der "Königsklasse" GT1, die zum ersten Boxenstopp mit Fahrer- und Reifenwechsel sowie Nachtanken anhielt und behauptete damit ihre Spitzenposition auf der Strecke. Auch der zweite Boxenhalt wurde spät gewählt. "Wir wussten, dass wir hier auf einer so engen und anspruchsvollen Strecke mit der Corvette konkurrenzfähig sind", so Anthony Kumpen. "Dass es um Sieg, zur schnellsten Rennrunde und zur Pole-Position reicht, hätten wir aber nicht erwartet. Als belgisches Team als Tabellenführer zum Heimrennen in Spa-Francorchamps zu kommen, ist natürlich ein Traum."

 

In einem packenden, deutsch-deutschen Duell entschied sich die Rangfolge auf den Rängen zwei und drei. Der Plettenberger Michael Bartels, der für den Schlussabschnitt den Maserati MC 12 GT1 des deutschen Vitaphone Racing-Teams von seinem Teamkollegen Thomas Biagi übernommen hatte, setzte sich wenige Minuten vor Ablauf der Zwei-Stunden-Distanz gegenüber dem lange Zeit an Position zwei rangierenden Rennstalls All-Inkl.com mit Stefan Mücke am Steuer des Lamborghini Murciélago RGT durch. Der Berliner Mücke, der zusammen mit seinem Partner Christophe Bouchut mit Rang drei bereits den dritten Podestplatz der Saison feierte, behielt dennoch den Anschluss im Kampf um den Fahrertitel. Zusammen mit Bouchut liegt Mücke zur Saisonhalbzeit hinter dem in Oschersleben siegreichen Duo Kumpen/Longin und Thomas Biagi punktgleich auf der vierten Position.

 

In der Klasse GT2 sicherte sich der Deutsche Dirk Müller zusammen mit seinem Stallgefährten Toni Vilander trotz technischer Probleme Rang vier und wahrte damit den souveränen Vorsprung in der Gesamtwertung. Am Ferrari 430 GT2 von Müller/Vilander musste außerplanmäßig das Bremssystem repariert werden, was das Duo von Platz zwei auf Position vier zurückwarf. Das Schwesterauto aus dem Team AF Corse mit Gianmaria Bruni und Stéphane Ortelli siegte in der Motorsport Arena Oschersleben vor dem Porsche 997 GT3 RSR der BMS Scuderia Italia, pilotiert von Emmanuel Collard und Matteo Malucelli. Rang drei ging an den Ferrari F430 GT2 der Scuderia Ecosse mit den Fahrern Tim Mullen und Jarek Janis, der seinen 24. Geburtstag damit auf dem Siegerpodest feierte.

-----------------------------------------------------------

Oschersleben (pm). Das Corvette-Duo Anthony Kumpen und Bert Longin, zunächst souveräner Sieger des fünften Saisonlaufs der FIA GT-Meisterschaft in Oschersleben, sind in den späten Abendstunden nach dem Rennen disqualifiziert worden. Auch der Lamborghini Murciélago des All-inkl.com-Rennstalls mit Stefan Mücke und Christophe Bouchut wurde nach der technischen Abnahme der dritte Platz in der Motorsport Arena aberkannt. Damit rückt der Vitaphone-Maserati MC 12 mit Michael Bartels und Thomas Biagi auf den Siegerplatz. „Wir haben das Rennen im Kampf verloren, aber Regeln sind Regeln“, sagte Bartels nach der Entscheidung.

Bei der Corvette C5R des Team PK Carsport stellten die Technischen Kommissare nach dem Rennen einen zu großen Tank fest, was zur Disqualifikation von Kumpen/Longin führte. Der Lamborghini von Mücke/Bouchut wurde auf Grund des nicht regelkonformen Getriebes ausgeschlossen.

Pressemitteilung: Motorsport Arena Oschersleben · Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

  13.06.07 / FIA-GT Attraktives Rahmenprog.
 
 
 

vorheriges Bild

 

» zurück zur Bildübersicht

 

nächstes Bild

 
 
 
 
 

plusBild.de ist ein Service der Ringinfo.de Ltd. (c) 2006, alle Rechte vorbehalten