plusBild.de Bildatlas
Startseite
plusBild.de Bildatlas
plusBild.de Bildatlas

.. der grosse Bildatlas im Internet

 
  Motorsport Infos  
  Motorsport Nürburgring  
  Motorsport Hockenheim  
  M.S. Arena Oschersleben  
   
  Urlaubsziele Aktuell  
  Urlaubsziele Städte  
  Urlaubsziele Eifel  
  Urlaubsziele Europa  
   
  Freizeit Möglichkeiten  
  Freizeit Veranstaltungen  
   
  AGB  
  Rechtliches  
  PictIntern  
  DTM Fahrerlager  

 
» Ihr gewählter Bildband: Nürburgring Aktuell
» Bildname: 27.02.09 / Richtfest im Eifeldorf Grüne Hölle (2 von 5)
Ort: Nürburg

 

 
  07.03.09 / Nürburgring-Bewerbungsbörse
 
 

Richtfest im

Eifeldorf Grüne Hölle

und Firstfest des

Lindner Congress & Motorsport Hotels Nürburgring

Nürburg: Das Projekt Nürburgring 2009 steuert mit Vollgas auf die Zielgerade zu. Rund viereinhalb Monate nach dem ersten Spatenstich zum Eifeldorf Grüne Hölle, feierte man am Freitag den 27.02.2009 bereits das Richtfest der Anlage. Das ca. 35 Millionen Euro teure Eifeldorf befindet sich nur wenige 100 Meter von der Grand-Prix-Strecke und ist für bis zu 5.000 Gäste ausgelegt. Das Dorf soll passend zum packenden Rennsportgeschehen,   Entertainment und Partystimmung pur bieten, wie Kai Richter, geschäftsführender Gesellschafter des Düsseldorfer Projektentwickler Mediinvest verspricht.

Vor rund 350 Gästen, unter denen sich auch der Hauptgeschäftsführer der Nürburgring GmbH Dr. Walter Kafitz, sowie die Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau Hermann-Josef Rommes und der Verbandsgemeinde Kelberg Karl Häfner befanden, bedankten sich Bauunternehmer Erich Geisler und Investor Kai Richter bei den Arbeitern für ihr großes Engagement an der Baustelle. Richter unterstrich diese Einsatzbereitschaft mit seiner Schilderung, wie trotz eisiger Kälte und Schneefall auch an Sonn- oder Feiertagen im Schichtbetrieb der Bau weiter ging, wodurch es gelungen sei, synchron mit dem Zeitplan für die vorgesehene Eröffnung der Anlage zu bleiben.

Als Dankeschön für diesen großen Einsatz lud Richter die Arbeiter mit ihren Familien nach der Fertigstellung zu einem Wochenende ins Eifeldorf Grüne Hölle ein.

Weiter hob Richter hervor, dass bei dem Projekt mit der Einbindung von 30 regionalen Unternehmen bereits jetzt ein nachhaltiger wirtschaftlicher Beitrag für die Region geleistet worden sei.

Nach den Dankesreden übernahmen Zimmermann Lothar Rosenbaum, Geschäftsführer von Holzbau Anton Rosenbaum in Mayen, und Polier Manfred Danzel von „ARGE Dorf Eifel Nürburgring“ das Wort für den traditionellen Richtspruch. Bevor die beiden stilecht nach dem Richtspruch ihre Gläser unter dem Dach der künftigen Diskothek des Eifeldorfes zerschmetterten, wünschte Lothar Rosenbaum  dem zukünftigen Betereiber Otto Lindner mit einem kräftigen Schluck des neu kreierten Wodka-Getränks "Grüne Hölle" viel Erfolg in den neuen Gebäuden.

 

Eingebunden in die Feier, auch das Firstfest des neuen Vier-Sterne- Lindner Congress & Motorsport Hotels Nürburgring, welches Otto Lindner zum Anlass nahm sich ebenfalls bei allen Beteiligten zu bedanken. In seiner weiteren Rede hob er besonders hervor, dass die Lindner Gruppe neue Gäste für die Region gewinnen möchte. Ein Vorhaben, das Lindner mit Zahlen untermauerte: „Von den bereits über 14.000 Vorbuchungen sind nur 20 Prozent Nürburgring bezogene Besucher, “ so Otto Lindner. Dabei setzt die Lindner Hotel AG mit außergewöhnlichen Konzepten immer wieder neue Maßstäbe. „Mit unseren Projekten hier am Nürburgring können wir unseren Gästen Mehrwerte bieten, die in dieser Form europaweit einmalig sind. In der Kombination mit den verschiedenen Nürburgring Angeboten sprechen wir eine breite Zielgruppe von Business- und Freizeitgästen an ", so der Vorstand der Lindner-Gruppe weiter.

 Die Lindner-Gruppe wird neben dem 4-Sterne-Hotel auch das 3-Sterne-Hotel mit 65 Zimmern im Eifeldorf "Grüne Hölle", den Lindner Ferienpark Nürburgring (Drees / Eifel) und das Lindner Boardinghouse Nürburgring in Adenau betreiben.

Im Anschluss an die Feier im Lindner Congress & Motorsport Hotel machten sich Otto Lindner und  Kai Richter gemeinsam mit dem zukünftigen Geschäftsführer des Hotels Siegfried Wenzelmann ein Bild vom Stand der Bauarbeiten im Gebäude. Während in der fünften Etage des 154 Zimmer unfassenden Hotels noch der Estrich gegossen wurde, konnte man in der ersten Etage bereits den Fortschritt des Innenausbaus in den 29 m² großen Economy Zimmern bestaunen.

„Nach dem derzeitigen Stand werden wir im Mai das Haus übernehmen können, um ihm in den 3 Wochen bis zur Eröffnung den letzten Schliff zu geben, sodass wir pünktlich zum 11. Juni die ersten Gäste begrüßen können“, zog Siegfried Wenzelmann ein abschließendes Fazit des Rundgangs.

 

Text: plusbild.de


  17.02.09 / Pole Position bei der Formel 1 am Ring
 
 
 

vorheriges Bild

 

» zurück zur Bildübersicht

 

nächstes Bild

 
 
 
 
 

plusBild.de ist ein Service der Ringinfo.de Ltd. (c) 2006, alle Rechte vorbehalten